Skip To Main Content
zurück

Green Smoothiebowl

Green Smoothiebowl

Ob auf Instagram oder im Café um die Ecke – Bowls, Bowls, überall sieht man Bowls! Das Prinzip ist einfach: Hochwertige Zutaten werden aufeinander abgestimmt und in einer Schale kombiniert. So clean, so gut. Die entspannte Art, sich gesund zu ernähren, hat uns längst überzeugt.

Bowl goes Frühstück.

Da ist es nur konsequent, diesen neuen Ernährungstrend auch auf die erste Mahlzeit des Tages auszuweiten. Auch hier kommt alles, was gut schmeckt, in eine Schüssel. Doch anders als bei den klassischen Bowls wird die Frühstücksbowl zum Teil im Mixer zubereitet. So kann Dein Körper die gesunden Inhaltstoffe noch besser aufnehmen.

Prinzipiell bist Du völlig frei, welche Zutaten Du verwendest. Die Basis bei unserem Rezept bildet ein grüner Smoothie. Dieser fällt etwas dickflüssiger aus, da er nicht getrunken, sondern gelöffelt wird. Das leckere Topping sorgt mit festen Bestandteilen dafür, dass Deine Zähne etwas zu kauen haben. Damit ist die Smoothiebowl auch dann geeignet, wenn Dich ein rein flüssiges Frühstück nicht glücklich macht.

Und noch einen klaren Vorteil hat die grüne Frühstücksbowl: Sie vereint wertvolle Nährstoffe in allen Formen: Saft, Obststücke, Superfood-Pulver, Raspeln … alles findet seinen Platz in der Schüssel. Das spart Dir Zeit und Nerven, denn mit diesem Frühstück hast Du Deinem Köper schon mal eine große Portion Liebe zukommen lassen.


Smoothiebowl to go.

Und was, wenn Du morgens lieber im Büro oder unterwegs frühstückst? Dann packst Du Smoothie und Topping einfach in den muki Snackpot. Dein kleiner Bowl-Buddy hat nämlich zwei getrennte Gefäße, die beides so lange auseinanderhalten, bis Du bereit zum Loslöffeln bist. Das garantiert Dir eine Bowl, die so lecker aussieht und schmeckt wie frisch zubereitet. Übrigens: Dein Frühstück ist im muki garantiert auslaufsicher untergebracht. Und nach dem Essen kannst Du alle Reste souverän darin verschwinden lassen.

Das brauchst Du.

Für den Smoothie:

  • 50 g Spinat, gefroren
  • 50 ml Kokosdrink
  • 1 Banane, gefroren
  • ½ Avocado
  • 1 Limette, unbehandelt
  • ½ TL Matcha Pulver

Als Topping:

  • 1 Kiwi
  • 1 Prise Matcha Pulver

So einfach geht's.

  1. Limette heiß waschen und die Schale abreiben. Dann halbieren und den Saft einer Hälfte auspressen.
  2. Banane, Spinat, Avocado-Fruchtfleisch, Limettenschale, Limettensaft, Kokosdrink und Matcha-Pulver in einem Hochleistungsmixer zu einem Smoothie verarbeiten. Die Konsistenz kannst Du an Deine Vorlieben anpassen: einfach etwas weniger oder mehr Flüssigkeit verwenden.
  3. Die Kiwi schälen und in Stücke schneiden. Kurz vor dem Essen auf dem Smoothie verteilen, mit etwas Matcha-Pulver bestreuen.