Zurück zum Blog

„5 Jahre FLSK und absolut happy“

„5 Jahre FLSK und absolut happy“

Dooooooong tönt es deutlich vernehmbar aus dem Büro des Sales-Teams. Hinter der Glasscheibe, die das Sales-Büro vom restlichen Raum trennt, sieht man freudige Gesichter. Denn wenn Michi den Gong anschlägt, heißt das: Deal! Ein weiterer Business-Kunde hat sich für gebrandete FLSK-Produkte entschieden.

Und daran ist Michi in seiner Funktion als Premium Corporate Branding Manager meistens nicht ganz unbeteiligt! Er steht Werbemittelhändlern und Industriekunden beratend zur Seite, erstellt Angebote und sorgt für die fristgerechte Auslieferung der veredelten Lieblingsstücke.

2017 hat Michi als Werkstudent bei FLSK angefangen und ist irgendwie nie wieder von diesem verrückten Haufen losgekommen. Nach einem Schlenker über den Vertriebsinnendienst und 1,5 Jahre als Head of Sales ist er in seiner jetzigen Position voll angekommen und fühlt sich rundum glücklich.

Arbeiten mit Freunden

Was es über das Sales-Team zu sagen gibt? Sie sind alle zusammen 15,44 Meter groß! Woher sie das wissen, wird wohl immer das bestgehütetste Geheimnis des Teams bleiben. Aber eines ist offensichtlich: Hier arbeiten keine Kollegen, sondern echte Freunde. Im Sommer im Biergarten, im Winter auf dem Weihnachtsmarkt – das Sales-Team kann auch nach Feierabend gar nicht genug voneinander bekommen.

Zwischen die Mitglieder des Sales-Teams passt kein Blatt! Nicht einmal die Musikauswahl im Büro wird zur Streitfrage. Von Schlager bis Heavy Metal ist je nach Stimmung alles dabei. Überhaupt läuft ständig Musik hinten im Sales-Raum. Vielleicht ist auch das ein Grund, warum nachträglich eine große Glaswand zum „Schutz“ der anderen FLSK-ler eingebaut wurde? Hoch offiziell stammt die ordentliche Geräuschkulisse aber von den vielen vielen Arbeitstelefonaten mit meistens glücklichen Firmenkunden.

In welchem Haus von Harry Potter wäre Dein Team?

Wäre ich der sprechende Hut, würde ich unser Sales Team ins Haus Hufflepuff stecken. Die Eigenschaften von Hufflepuff lauten Loyalität, Engagement, Freundlichkeit, Fairness und Hilfsbereitschaft. Die Schüler bei Hufflepuff zeichnen sich außerdem durch ihre Bereitschaft aus, sich zu entwickeln und stetig dazu zu lernen. All das trifft auf mein Team zu!

„In Hufflepuff dagegen
Ist man gerecht und treu.
Man hilft dem anderen, wo man kann
Und hat vor Arbeit keine Scheu.“
-Sprechender Hut

Wofür stehst Du morgens auf?

Klingt vielleicht nach einem Klischee, doch ich glaube: Jeder Tag birgt eine neue Chance. Wir haben dadurch jeden Morgen aufs Neue die Möglichkeit, den Tag nach unseren Wünschen und Vorstellungen zu gestalten.

Dementsprechend kann ich immer entscheiden, ob es ein „guter“ oder ein „schlechter“ Tag wird. Ich möchte meinen Abdruck auf dieser Welt hinterlassen – dafür stehe ich morgens auf.

Worauf freust Du Dich auf dem Weg zur Arbeit am meisten?

Ich freue mich am meisten auf den ersten Kaffee des Tages, den ich immer erst im Büro trinke. Und auf die Leute, die ich im Büro treffen werde. Es sind einfach grandiose Menschen in meinem Team! Im besten Fall lässt sich das kombinieren und man startet gemeinsam bei einer Tasse in den Tag und quatscht dabei über alles Mögliche.

Was war Dein größter Kindheitswunsch? 

Seit ich fünf Jahre alt bin, spiele ich Fußball. Entsprechend war mein größter Wunsch, Fußballprofi zu werden! Genauer gesagt wollte ich Profi bei 1860 München werden (München ist blau!). Ich war als Kind oft mit meinem Papa im Stadion und war von Beginn an fasziniert von diesem Verein.

Welche Superkraft hättest Du gerne?

Ich würde gerne fliegen können. Mit dieser Superkraft kann ich jederzeit und ohne großen Aufwand dort hinreisen, wo ich gerade sein will. 

Fliegen fühlt sich für mich nach Freiheit an: Frühstück auf einem Gipfel, Mittagessen von Marzia bei FLSK, Abendessen in der Pizzeria in Italien.